Fliesen beschichten – Walzverfahren muss übersetzt werden

Seit nun fast 30 Jahren produziert die Firma Axel Wirth Maschinen Anlagen zur Beschichtung von Klebstoffen, aber auch von Ölen, Leimen und Lacken im Walzverfahren. Wie sehr sich die Anforderungsprofile der Kunden verändern, zeigt das Beispiel zum Beschichten von keramischen Fliesen. In Kooperation mit dem Hause Schönox GmbH, Rosendahl, hat Axel Wirth Maschinen GmbH ein Verfahren entwickelt, um Wand- und Bodenfliesen mit einer Wachsemulsion auf der Rückseite zu beschichten. Dank dieser Beschichtung lassen sich diese Fliesen des niederländischen Herstellers nicht nur sicher verkleben - und zwar sowohl mit Kunststoffklebstoffen, als auch mit mineralischen, Zement gebundenen Mörteln. Der Clou ist, dass sich die Fliesen auch Jahre später wieder rückstandsfrei von der Trägerfläche entfernen lassen, ohne diese zu beschädigen. Das hat insbesondere für den gesamten Renovierungsbau erhebliche Vorteile! Sichere Prozesstechnik, ausgeklügelte Produkte und eine ordentliche Portion Pioniergeist führen hier zu exzellenten Ergebnissen. An dieser Stelle sagen wir besonderen Dank an die Firma Schönox GmbH, 48720 Rosendahl.

Комментарии закрыты.